News

Analyse von Flugverlaufsdaten im Rahmen des Horizon-2020-Projektes "Vulnerability of Manned Aircraft to Drone Strikes"

September 2021 | Leistungsanalysen

Die Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit (EASA) entwickelt derzeit Zulassungsgrundlagen und Sicherheitsstandards für zivile Drohnen. Im Rahmen eines Horizon-2020-Projektes soll nun detailliert untersucht werden, welche Auswirkungen bei der Kollision zwischen Massenmarkt-Drohnen und bemannten Zivilluftfahrzeugen zu erwarten sind. Hieraus sollen anschließend bspw. konkrete Auslegungskriterien von Drohnen abgeleitet werden.

Im Unterauftrag des britischen Rüstungs- und Forschungsunternehmens QinetiQ wurden wir mit der statistischen Analyse von Flugverlaufsdaten (ADS-B und FANOMOS) beauftragt, um bspw. präzise Aussagen zu Fluggeschwindigkeiten spezifischer Luftfahrzeugklassen (Flugzeuge und Helikopter) in Abhängigkeit vorherrschender Wetterbedingungen zu erhalten. Ergebnisse wurden Ende August 2020 vorgelegt. Nunmehr ist der Bericht durch die EASA publiziert.

© EASA
© EASA